Hugenotten und Waldenser

Die französischen Flüchtlinge in Nordhessen

Landgraf Karl ließ ab 1699 tausende von Glaubensflüchtlinge nach Nordhessen kommen.
Er hat sie aufgenommen und gefördert und Ihnen sogar eine Stadt gebaut.

Möglicher Ablauf

Bad Karlshafen

Rathaus

Wir fahren in einem modernen Reisebus nach Bad Karlshafen und starten dort am Rathaus unseren Ausflug mit einem Stadtrundgang. Dabei erfahren Sie warum die ersten französischen Glaubensflüchtlinge durch Landgraf Carl, 1699 aufgenommen und gefördert wurden. In der Kapelle des Invalidenhauses hören Sie die wechselhafte Geschichte dieses einzigartigen Gebäudes, welches als Pflege- und Altersheim für die Soldaten des Landgrafen gebaut wurde.

Bad Karlshafen

Hafenbecken

Weiter geht es in das Waldenserdorf Gewissenruh, bei dem Ortsrundgang erfahren Sie einiges über die Planung des Ortes - die Inschriften werden erklärt und die Kirche besichtigt

In Gottstreu besichtigen wir das Waldenser - Museum. Hier erfahren Sie noch viel interessantes über das Leben der Bewohner in den Orten.

Leistungen

Reiseleitung - Rundfahrt: Bad Karlshafen (Stadtführung), Gewissensruh (Ortsführung, Kirchenbesichtigung), Gottstreu (Waldensermuseum), alle Eintritte und Führungen.



Zusätzlich buchbare Leistungen

Stadtmuseum Hofgeismar (Hugenottenausstellung),
Bad Karlshafen Hugenottenmuseum,
Ein Rundgang mit Landgraf Karl durch Bad Karlshafen.

Gruppenbuchung

Bei Gruppenbuchung kann das Programm individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt werden und es sind weitere Programmpunkte möglich.

Gerne vermitteln wir Ihnen auch einen Bus, eine passende Übernachtung sowie Themenbezogene kulinarische Erlebnisse.