Wie der Herkules auf d. Berg kam

nino-Tour 1

In unserer Herkules-Tagestour oder Halbtagestour führen wir Sie zu den wichtigsten Stationen der Entstehung des Herkules. Im Richelsdorfer Gebirge bei Nentershausen erfahren
Sie erleben die Vorgeschichte des Kupferschieferabbaus und die Besonderheiten von Abbau und Verhüttung dieses Materials. Besichtigen Sie ein Pingenfeld, in dem der damalige Aufwand für den Abbau des Kupferschiefers deutlich wird.

Wie der Herkules auf den Berg kam

Eingang zum Messinghof

Die Wiege des Herkules

Der Messinghof in Bettenhausen ist eine der ältesten Manufakturen in Hessen, hervorgegangen aus einem Mühlenstandort. Erfahren Sie mehr über die hier hergestellten
Alltagsprodukte und die schwierige technische Produktion der Figur des Herkules.

In den Basalt- und Tuffsteinbrüchen können Sie gemeinsam mit einem Führer das schwierige Baumaterial der Kaskaden und des Oktogons genauer kennen lernen.

Am Herkules berichten wir Ihnen über den Traum des Landgrafen und dessen Auswirkungen für sein Volk, über die Arbeitsbedingungen der Tagelöhner und
Steinmetze und die Lebensbedingungen zur damaligen Zeit.

Leistungen

Reiseleitung - Rundfahrt: Messinghof (Führung), Tuffsteinbrüchen (Führung), Herkules (Führung), alle Eintritte und Führungen.

Historische Figuren: Reiseleitung: Finanzminister des Landgrafen

Dauer und Preis

Die Tuffsteinbrüche

Termin: Nur Gruppenbuchung möglich
Treffpunkt: Busbahnhof am Naturkundemuseum
Dauer:
ca. 3 - 4 Stunden (Halbtagestour)
Gruppenpauschale: 300 Euro
mit den Angegebenen Leistungen (ohne Bus)
Beginn: Nach Vereinbarung
Treffpunkt: Nach Vereinbarung
Buskosten: Auf Anfrage
Übernachtungskosten: Auf Anfrage

Gruppenbuchung

Sie können die Tour sowohl als Tagestour oder Halbtagestour buchen, wir machen Ihnen gerne einen Vorschlag für eine gemütliche Mittagsrast oder Übernachtungsmöglichkeit
und berücksichtigen Ihre individuellen Wünsche.

Zurück

nino Tour: "Wie der Herkules auf den Berg kam"

Weiter