Der Landgraf Carl Kanal

nino-Tour 2

Landgraf Carl von Hessen - Cassel (1670 - 1730) wollte das gehasste Stapelrecht von Hann. - Münden umgehen. Hierzu plante er 1699 eine Wasserverkehrsverbindung von der Weser zum Rhein. Basis für dieses Vorhaben sollte die am Mündungsdreieck der Diemel in die Weser gegründete Stadt Sieburg bzw. Karlshafen sein.
Begleiten Sie den Finanzminister des Landgrafen bei seiner Rundfahrt auf den Spuren des Diemelkanals.


Der Diemelkanal

Ablauf

Begleiten Sie den Finanzminister des Landgrafen nach Hann. - Münden.
Dort erfahren Sie bei einem Stadtrundgang durch die wunderschöne Fachwerkstatt, welche Bedeutung und Auswirkung das Handesls-, Zoll- und Stapelrecht für den Landgrafen hatte. Er erzählt auch vom Leben in der Drei-Flüsse Stadt. Er zeigt Ihnen prächtiges Fachwerk und Bauten der Weserrenesance und berichtet Ihnen vom harten Alltag der Bewohner.


Weiter geht es entlang der Weser zwischen Reinhards- und Bramwald. Der Finanzminister erzählt Ihnen vom Leben am und mit dem Fluss.

Die nächste Station ist Bad Karlshafen. Bei einem Stadtrundgang durch die beeindruckende Barockstadt erfahren Sie wie der Landgraf durch Gründung dieser Industrie- und Handelsstadt und dem Bau des Landgraf Carl Kanal das Mündener Stapel- und Zollrecht umgehen wollte.

Entlang des noch erhaltenen Kanals fahren sie nach Trendelburg, wo Sie anhand einer noch erhaltenen Schleuse erfahren wie die Schleusentechnik funktioniert hat.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken